Top Menu

Ad-hoc opp der Oekofoire

Besonderes Highlight am Stand 2B65:
FORUM „Zesummen anescht liewen – anescht wirtschaften“

10 Luxemburger Initiativen (Ad-Hoc, Initiativ fir e bedéngungslost Grondakommes, equiLënster, SEED, LifeCoop, Regionalgrupp Gemeinwohlökonomie, Eis Epicerie, Luxembourg Transition Platform, dingdong.lu, Chaos Computer Club, Repair Café) stellen Ihre Projekte und Ideen rund um das Thema „zesummen anescht liewen – anescht wirtschaften“ vor.
Lassen Sie sich mitreissen durch zukunftsweisende:

Kooperativen (z.B. die erste luxemburger Bürger-Energie-Kooperative, Bäckerei),
Konzepte für andere Wirtschafts- und Lebensmodelle (regionale Gruppe zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie, bedingungsloses Grundeinkommen, erste Wohnungsbaugenossenschaft und solidarisches Lebensmittelgeschäft),
Projekte der Transition-Town-Bewegung in Luxemburg,
Initiativen rund um solidarischen Handel (Initiative zum Reparieren statt Wegwerfen von Produkten, vielfältige Gemeinschaftsgärten und ein Projekt zum Erhalt der Nutzpflanzenvielfalt).
Auf einem Gemeinschaftsstand von 500 m2 werden so Wege zu einem zukunftsfähigen gesellschaftlichen Wandel aufgezeigt von Initiativen und BürgerInnen, die den notwendigen Umschwung selbst in die Hand nehmen.

Eine dreidimensionale Ausstellung informiert zudem über die Grundsätze dieser Initiativen.
Informieren Sie sich über reale Alternativen zum Trugschluss des unendlichen Wachstums und der Ressourcenausbeutung! Werden auch Sie aktiv!

http://www.oekofoire.lu/de/programm-highlights/